Ketogene Ernährung – Was ist das?

Ketogene Ernährung – Was ist das?

Eine ketogene Ernährung – oder kurz Keto genannt – ist eine sehr kohlenhydratarme Ernährung, bei der die gesunden Fette erhöht werden. Sie kann sowohl bei der Gewichtsabnahme als auch bei bestimmten Erkrankungen wirksam sein, was in vielen Studien bestätigt wurde.1,2

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind Zuckermoleküle und machen den größten Bestandteil in der westlichen Nahrung aus. Sie dienen auch als Energielieferanten.

Obwohl alle Kohlenhydrate aus Zuckermolekülen bestehen, bedeutet das nicht, dass alle kohlenhydratreichen Lebensmittel süß schmecken. In Brot, Kartoffeln, Reis oder Nudeln sind zum Beispiel viele Kohlenhydrate enthalten, ebenso in Getreide. Sogar das als so gesund geltende Obst enthält reichlich Kohlenhydrate.

Hast du eine Vorstellung, wie viel Kohlenhydrate im Durchschnitt täglich von einem Deutschen verzehrt werden? Sage und schreibe etwa 460 g! Also fast ein Pfund Zuckermoleküle. Und hast du eine Vorstellung, wie viel Gramm Glukose in etwa in deinem Blut schwimmen, damit du einen Blutzuckerspiegel von etwa 100 mg/dl hast? Schau dir dazu bitte dieses Bild an:

Blutzucker

Du siehst richtig, gerade mal 5 g Glukose benötigt dein Körper in etwa 5 Liter Blut, um einen stabilen Blutzucker zu haben. Du kannst dir sicherlich jetzt gut vorstellen, wie anstrengend für deinen Körper das tägliche Essen von fast einem Pfund Zuckermoleküle ist, oder?!

Und bei Keto?

Bei der Keto-Ernährung stammen in der Regel nicht mehr als 5% der täglichen Kalorienzufuhr aus Kohlenhydraten, also statt 470 nur noch etwa 40 g Zuckermoleküle. Das bedeutet für den Körper viel weniger Stress und begründet auch die gesundheitlichen Vorteile dieser Ernährung. Doch woher bezieht der Körper denn nun die benötigte Energie?

Energie aus Fett

Bekommt dein Körper kaum noch Kohlenhydraten zur Energieherstellung geliefert, schaut er sich nach anderen Energiequellen um. Und schwuppdiwupp entdeckt er das Fett als perfekten Brennstoff. Dies kann deinen Körper in einen Stoffwechselzustand namens Ketose versetzen. Nun verwandelt deine Leber Fett in kleine Energiemoleküle namens Ketone um, die dein Gehirn und andere Organe zur Energiegewinnung nutzen können. Das ist genial!

Bei dieser Ernährung senkst du deinen Insulinspiegel, dadurch gelingt es, auf die eigenen Körperfettspeicher für Energie zuzugreifen.3 Inzwischen zeigen viele Studien einen signifikanten Gewichtsverlust bei Keto, ohne Kalorien zu zählen.4,5 Klingt das verlockend? Prima, denn das ist erst der Anfang, was Keto alles kann. Wenn du möchtest, erzähle ich dir in den nächsten Artikeln noch viel mehr über diese interessante Ernährung, die zudem noch echt lecker schmeckt.

Quellen:

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32640608/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26768850/
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31217353/
  4. https://www.mdpi.com/2072-6643/11/12/3051
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4428290/

 

GASTBEITRAG VON MARGRET ACHE, Gründerin von LCHF Deutschland und der LCHF Deutschland Akademie
Gesundheits- und Entspannungspädagogin, Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto Lifestyle, Vitamin-D-Beraterin

LCHF

www.LCHF-Deutschland.de

https://akademie.lchf-deutschland.de/

https://low-carb-lchf-kongress.de/

Instagram: https://www.instagram.com/lchf_deutschland/

Neuen Kommentar hinzufügen